Vorwärts mit großen Schritten


Die Technik des Internets ist, so einfach sie aussieht, mit verdammt vielen Hürden versehen. Ben_'s Heimweh ist da nur ein konsequenter Wunsch nach weniger Komplexität. Ich habe mich aktuell Schamlos an seinen Ideen und Entwicklungen bedient. Das soll aber nicht so bleiben. Mir gefällt der minimale Ansatz und er nimmt mir eine ganze menge Arbeit ab. Auf meiner letzten abgebrochene Reise hin zu malgadey.de hatte ich ähnliche Wünsche, aber keine Kraft diese umzusetzen. Ich hatte aber auch damals den Wunsch allen alles recht zu machen. Diesen Fehler mache ich nicht. Ich werde die Seite nicht mehr auf jedem Browser testen. Wer nicht sieht, was ich sehe hat Pech gehabt!

Für meinen Weg habe ich noch einige Attraktionen, die ich gerne besuchen und wenn es geht etwas mitnehmen möchte. Marcel Wichmann hat zur Zeit einen recht netten Ansatz, die Gestaltung der Seite mit jedem Eintrag zu erweitern. Dabei ist jeder Eintrag individuell. Zumindest gegenüber dem vorherigen Eintrag. Meine Kreativität reicht aber (glaube ich) nicht aus, jedes mal eine neue Gestaltung zu kreieren. Ich würde hier gerne meine Meinung kund tun, ohne das mir jemand dazwischen Quatscht mich müde redet oder mit seinen "Ach so tollen"-Einwänden kommt. Das kann ja alles noch so falsch sein, es spiegelt aber meine Meinung zum Zeitpunkt des Schreibens wieder. Und nichts befriedigt mich mehr, als lange über ein Problem zu reden und am Ende anderer Meinung zu sein. Außerdem würde ich gerne liebgewonnene Themen etwas besser verpacken.

An ein paar Regeln würde ich mich gerne halten. Zum Einen wäre da 100e2r. Ein Prinzip das sich mit readability beschäftigt. Zum Anderen würde ich gerne ein Grid-Layout erzeugen, bzw. verwenden, um ein wenig mehr halt, bzw. einen besseren Rahmen für die einzelnen Artikel zu haben. Da bin ich mir aber nicht so sicher.

Generell werde ich keine Sitebars mehr einbauen. Die Dinger verschmutzen viel zu schnell und sind für nichts nutze. Ich würde auch kein 2-Spalten Layout wie bei uarrr.org verwenden. Da muss man ja viel zu sehr drauf achten, wann der Text umgebrochen wird! Weiter bin ich da noch nicht. Ich werde aber die Erzeugung direkt hier dokumentieren. Evtl. kommen dann später noch alte Inhalte, die ich in vergangenen Zeiten schon einmal geschrieben habe. Die rotten noch irgendwo auf der Platte. Genau wie die unzähligen Links, die ich bei del.icio.us bisher gesammelt habe.


_ Kategorie: Maschinen   
_ Serie: Wehret den Anfängen   
_ Lexikon: webdesign

Kommentare

14. Juli 2010 - 15:38
von ben_

Zu Raster-Layouts kann ich drei Sachen sagen.
1. Die sind eine tolle Sache.
2. Raster-Werkzeuge wie CSS-Frameworks sind doof.
3. Das Firefox-Addon Gridfox ist toll.

Ansonsten kann ich Dir nur zustimmen, was Dazwischenquatschen, Müdereden und Achsotolleinwände angeht. Ich betrachte mich seit jeher und immer noch als wichtigster Leser meines Blogs, als absolutistischer Herrscher und Gärtner. Ich schreibe auf, weil ich es aufschreiben will und ich muss dabei keine Ansprüche erfüllen, Regeln einhalten und schon gar nicht konsequent sein. Das funktioniert gut. Ich glaube, dass ich nicht zuletzt deshalb so lange dabei geblieben bin.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <blockquote>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen