schreiben

Wenn ich mal groß bin

Wenn ich mal groß bin

Es ist immer das gleiche. Der Kopf ist voll. Voller Ideen! Hunderte Gedanken springen umher, ständig blitzt es irgendwo auf. Schlimmer wird es, wenn man sich nicht konzentriert. Wenn man einfach nur abgelenkt lauscht. Dann verbinden sich die aufblitzenden Gedanken mit den Umgebungsgeräuschen. Dann möchte man voller Tatendrang mit allem Möglichen beginnen.

Neid

Neid

Das tolle am Schreiben ist ja, dass man damit seine Gedanken festhalten kann. Das tolle am Netz ist, dass es dafür eine Plattform gibt, die dieses Schreiben mit einer neuen Qualität verbindet. Ich könnte all dies auch auf Papier schreiben, oder lokal digitalisieren. Mir fällt digitales Schreiben zur Zeit einfacher als analoges Schreiben.